Pizza mit Vorteig

Nun also sollte mein erstes belegtes Brot in den Ofen wandern. Die Pizza nach einem Rezept von Lutz Geißler war eigentlich für den Abend geplant. Da aber meine erste Backtagplanung eine größere Lücke um die Mittagszeit hinterließ, habe ich beschlossen, den heißen Ofen auszunutzen und die Pizza schon zum Mittag zu kosten. Ich habe nur die Hartweizenteile geändert und vollständig auf das Pizzamehl der Adler-Mühle gesetzt. Es war unglaublich lecker! Belegt mit Tomaten, Büffelmozzarella, etwas Olivenöl und Basilikum kam besonders das Teigaroma gut heraus. Duftend, kross und fluffig an den richtigen Stellen, ach was rede schreibe ich, seht selbst.

Pizza

Vorteig (Biga)

  • 100 g Pizzamehl
  • 50 g Wasser
  • 1 g Frischhefe

Hauptteig

  • Vorteig
  • 400 g Pizzamehl
  • 250 g Wasser
  • 40 g Olivenöl
  • 4 g Frischhefe
  • 10 g Salz

Die Vorteigzutaten verkneten und 12-16 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen. Sämtliche Zutaten 5 Minuten auf niedrigster und 10 Minuten auf zweiter Stufe zu einem weich-elastischen Teig verarbeiten. Den Teig 2-3 Tage bei 4-6°C im Kühlschrank zur Gare stellen.

Den Teig vorsichtig zu einer Pizza mit dickem Rand und dünner Mitte dehnen, belegen und bei 290°C 10 Minuten ausbacken. Da ich keinen Einschießer besitze, gab es hier eine ziemliche Sauerei, denn der Teig ist wirklich extrem elastisch und hing zwischen Palette und Pommeswender ganz schön durch. Daher musste ich die nächsten Pizzen etwas dicker ausrollen. Da der Teig aber sehr fein schmeckt war das im Grunde kein Problem. Man hat also auch bei dickerem Teig keine Hefebombe im Mund sondern immer noch dieses krosse, duftende, saftige, fluffige, ölige… Ich muss los, Pizza ist fertig.

Pizza_von_oben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>