Joghurt-Vollkorn-Toast nach Lutz Geißler

Im großartigen Ploetzblog habe ich ein Rezept für ein Toast mit 100% Vollkorn, Honig und Joghurt gefunden, dass (da hier ständig großer Bedarf an Toastbrot besteht) schnellstens nachgebacken werden musste.

Was mich gewundert hat war, dass das Brot frisch angeschnitten und getoastet nicht gut gerochen hat. Es war eine Mischung aus ranzig und süßlich-verdorben. Das Öl war frisch, der Joghurt auch. Getoastet roch es immer noch nicht gut. Im Tiefkühler hat sich dieser Geruch allerdings verflüchtigt: Die eingefrorenen Scheiben haben nach leckerem Toast gerochen und geschmeckt! Für ein Alltagstoast ist mir aber der Joghurt-Honig-Eigengeschmack zu dominant, da greife ich im Moment lieber zu diesem hier oder diesem.

Joghurt-Vollkorn-Toast

Weizensauerteig

  • 80g Weizenvollkornmehl
  • 80g Wasser
  • 8g Anstellgut

Vorteig

  • 80g Weizenvollkornmehl
  • 80g Wasser
  • 0,6g Frischhefe

Mehlkochstück

  • 16g Weizenvollkornmehl
  • 80g Wasser

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • Mehlkochstück
  • 350g Weizenvollkornmehl
  • 200g Naturjoghurt
  • 30g Leinöl
  • 30g Honig
  • 10g Salz

Die Zutaten für den Sauerteig und den Vorteig jeweils mischen und 14-18 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen. Mehl und Wasser des Mehlkochstückes verrühren, dann auf ca. 65°C erhitzen. Wenn es eindickt vom Herd nehmen, noch ein bisschen rühren und auskühlen lassen. Hält sich verschlossen im Kühlschrank auch gut eine Nacht.

Mehl, Vorteig, Sauerteig, Kochstück und Joghurt verkneten und 1 Stunde ruhen lassen (Autolyse).

Die übrigen Zutaten 5 Minuten auf niedrigster Stufe einkneten. Weitere 10 Minuten auf 2. Stufe kneten bis ein straffer Teig entstanden ist.

90 Minuten Gare. Einen Strang formen, oder zwei Stränge verdrehen oder aus dem Teig vier Teile formen und das Ergebnis dann in die gut gebutterte Kastenform (mit Deckel) setzen. Nochmals 2 Stunden Gare bei Zimmertemperatur, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat. Bei 200°C 45 Minuten backen.

Joghurt-Vollkron-Toast_Anschnitt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>