Halterner Graubrot

Mein erster geplanter Backtag wurde zu einem wahren Weizenmehlvernichtungsfest. Neben dem Bauernbrot, einem Weißbrot und Pizza zur Stärkung zwischendurch kam nun noch das Halterner Graubrot in den Ofen. Das Rezept ist vom Brotdoc. Das Rezept hat er für eine Kolummne in der Halterner Zeitung eingereicht. Es sollte ein einfaches und aromatisches Brotrezept sein, das jeder nachbacken kann. Nun, zumindest ich habe es geschafft und der Brotdoc hat Recht, es ist ein aromatisches Brot mit einer tollen Kruste.

Halteraner Graubrot

Vorteig:
140 g Weizenmehl 1050
140 g lauwarmes Wasser
1 kleines etwa reiskorngroßes Stück Frischhefe

Hauptteig:
281 g Vorteig
301 g Wasser (lauwarm)
445 g Weizenmehl 1050
105 g Roggenmehl 1150
7 g Frischhefe
14 g Salz

Den Vorteig verrühren, mit einer Folie abdecken und 12 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Den Vorteig, die Mehle und das Wasser für 2 Minuten kneten und danach 20 Minuten quellen lassen. Dann die Hefe in kleinen Stücken zugeben und für weitere 2 Minuten unterkneten. Zum Schluss das Salz dazu und weitere 5 Minuten kneten, bis der Teig glatt aussieht. Eine Stunde ruhen lassen, der Teig sollte sich deutlich vergrößern. Den Teig rundwirken und mit dem Schluss nach unten in eine Backform legen. Mit einem Tuch abdecken und für 75 Minuten zur Gare stellen.

Bei 240°C fallend auf 210°C 50 Minuten mit Dampf backen.

Halteraner_Anschnitt

6 Gedanken zu „Halterner Graubrot

    1. kh Artikelautor

      Ist ja auch ein tolles Rezept, danke dafür (auch vom Rest der Familie ;-)). Wollte das auch gerade unter dein Rezept schreiben, aber WP sagt mir jedes mal, dass der Kommentar nicht gepostet werden kann. Dabei war ich ganz nett???

      Antworten
  1. Pingback: Weißbrot nach Günther Weber | KH

  2. Gila

    Hallo in die Runde,

    das Rezept reizt auch mich zum Nachbacken, habe es schon in der Halterner Zeitung gesehen und ausgeschnitten, bin aber noch sehr ungeübt und wüsste hier gerne, welche Größe in etwa die Kastenform haben muss (ich habe drei Größen).
    Über eine Antwort würde der Neuling sich freuen
    Nette Grüße

    Gila

    Antworten
    1. Kai Artikelautor

      Hallo Gila,
      ich habe eine Kastenform mit den Maßen 29*10*11 benutzt. Ich glaube, Björn, der Rezeptautor benutzt die Gleichen. Viel Erfolg beim Nachbacken,
      Kai

      Antworten
      1. Gila

        Hallo Kai,
        danke für die schnelle Antwort, dann werde ich das in den nächsten mal Tagen ausprobieren.
        Nette Grüße
        Gila

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>