Bibi Dumon Tak: “Kuckuck, Krake, Kakerlake: Das etwas andere Tierbuch”

Berlin Verlag, 2009. 96 Seiten.

Bei diesem Buch versuche ich mal, mich kurz zufassen: Es ist einfach herrlich! Wir erfahren, wo das Thermometerhuhn lebt, lernen den Anglerfisch kennen und wissen nun, dass der Monarchenfalter keine Könige zerbastelt aber trotzdem eine lustige Geschichte mit sich bringt.

Bibi Dumon Tak gräbt die skurrilsten Kreaturen aus und präsentiert sie uns in einem wunderschönen Band. Der Text wird dabei unterstützt durch die minimalistischen  Schwarzweiß-Zeichnungen von Fleur van der Weel. Das Buch ist auf der diesjährigen Nominierungsliste des Deutschen Jugendbuchpreises in der Sparte Sachbuch. “Kuckuck, Krake, Kakerlake” hätte aber ebenso gut als Bilder-, Kinder- oder Jugendbuch seine Berechtigung auf der Liste gehabt. Besonders gelungen sind die zahlreichen Querverweise und nachgereichten Information zu schon besprochenen Tieren: Hier bricht das Buch mit der plaudernden Nebenbeivermittlung von kuriosen Fakten und gewinnt Sachbuchcharakter mit Randnotizen, Fußnoten und allem was dazu gehört. Einzig das empfohlene Lesealter von sechs Jahren finde ich etwas gering, um an dem BuchFreude haben zu können sollte man doch nicht unbedingt aufs Vorlesen angewiesen sein sondern die Möglichkeit haben, selbst auf Entdeckungsreise gehen zu können. Andererseits wäre es auch sehr schade, bekäme man keine einzige der kleinen Geschichten vorgelesen, weil man eventuell schon “zu alt” sei.

Wir lernen, dass der Wasserreservoirfrosch kleine Ewigkeiten in seinem eigenen Saft auf neuen Regen wartet und so langsam zur Mumie wird: Hoffentlich lässt uns Bibi Dumon Tak nicht auch so lange auf einen Nachfolger warten – es gibt sicher noch genug Tiere, die in einem “etwas anderen Tierbuch” erwähnt werden sollten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>